Laser-Pointer und Analysegerät
Laserpointer und Messgerät zum Überprüfen unserer fälschungssicheren Schraubensicherungslacke

Fälschungssichere Schraubensicherungslacke

Im Kampf gegen Produktfälschung und -manipulation nehmen individuelle Kennzeichnungssysteme eine immer wichtigere Rolle ein. Ob in der Automobilindustrie, in Elektronik, Maschinenbau oder Feinmechanik – Produktpiraterie und Garantiebetrug haben sich marktübergreifend zu einem gravierenden wirtschaftlichen Problem entwickelt.

Da Schraubensicherungslacke in vielen Fällen als Manipulations-Indikator verwendet werden, ist der Bedarf an fälschungssicheren Schraubensicherungslacken in den letzten Jahren konstant gestiegen. Dies ist damit zu erklären, dass es für einen Garantiebetrüger ein leichtes ist Schraubensicherungslack eigenständig im Internet zu erwerben und damit dann von ihm/ihr widerrechtlich geöffnete Schraubverbindungen wieder zu sichern. Im Nachhinein ist es dann für die betroffene Firma fast unmöglich festzustellen, ob eine bestimmte Schraubverbindung geöffnet wurde oder nicht.

Um dem vorzubeugen, dadurch einen wirtschaftlichen Schaden zu vermeiden und um wieder die Sicherheit zu erlangen, d.h. zu wissen, ob eine Schraubverbindung widerrechtlich geöffnet wurde oder nicht, wurden über die letzten Jahre verschiedene (in der Sicherheit unterschiedliche) Ansätze entwickelt:

Verstecktes Sicherheitsmerkmal (nicht kundenspezifisch)

Hierbei wird dem verwendeten Schraubensicherungslack ein verstecktes Sicherheitsmerkmal hinzugefügt, welches nur durch gezielte Messung (z.B. durch einen Infrarot-Laser-Pointer) sichtbar gemacht werden kann. Da das versteckte Sicherheitsmerkmal die Lackeigenschaften nicht verändert, ist es für einen Garantiebetrüger, ohne Vorwissen, nur schwer möglich auf dieses aufmerksam zu werden. Sollte dieser also versuchen das widerrechtliche Öffnen einer Schraubverbindung zu vertuschen, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ein herkömmlicher Schraubensicherungslack (also ohne verstecktes Sicherheitsmerkmal) zum nachträglichen Sichern verwendet wird. Dies kann dann von der betroffenen Firma leicht erkannt werden und der versuchte Garantiebetrug kann somit verhindert werden.

Lackmessung an einer Batterie - Secure
Lackmessung an einer Batterie - Secure

Eindeutige Produktidentifizierung (kundenspezifisch)

Um eine eindeutige Produktidentifizierung zu erzielen, werden dem verwendeten Schraubensicherungslack spezifische Markerpartikel beigegeben. Die Markerpartikel enthalten einen individuell auslesbaren Code, wodurch der Schraubensicherungslack direkt einem Anwender zugewiesen werden kann (kundenspezifische Zuordnung). Diese Sicherungslacke ermöglichen es Anwendern von Schraubensicherungslacken zu überprüfen, ob die gesicherte/plombierte Schraubverbindung oder das gesicherte/plombierte Verbindungselement tatsächlich von ihnen selbst gesichert/plombiert wurde oder nicht. Dies wiederum macht es für Garantiebetrüger praktisch unmöglich eine mit so einem Schraubensicherungslack gesicherte Schraubverbindung unentdeckt zu öffnen.

Lackmessung an einer Blackbox - Topsecure (BäderIdent®)
Lackmessung an einer Blackbox - Topsecure (BäderIdent®)

Für welche der beiden Ansätze Firmen sich entscheiden, hängt stark mit dem möglichen Schaden zusammen, welcher durch einen Garantiebetrug entsteht.

Unabhängig von dem gewählten Ansatz sollte auch die Prüfmethode und die Messgeschwindigkeit beachtet werden. Bei der Prüfmethode stellt sich zuerst die Frage, ob sie mobil durchgeführt werden kann oder ob die Messung im Labor durchgeführt werden muss. Eine mobile Durchführung ist hier eindeutig vorzuziehen, da so eine Produktkontrolle an jedem Punkt der Lieferkette stattfinden kann und unnötig lange Wartezeiten und Kosten vermieden werden können. Des Weiteren ist bei der Prüfmethode zu beachten, ob sie zerstörungsfrei durchgeführt werden kann oder ob für die Messung der Schraubensicherungslack von der Schraubverbindung abgetragen werden muss. In diesem Fall ist eine zerstörungsfreie Messmethode eindeutig von Vorteil, da sie, zum einen, beliebig oft wiederholbar ist und, zum anderen, die jeweilige Schraubverbindung nach der Messung nicht wieder neu gesichert werden muss. Wie ersichtlich wird hat die Prüfmethode einen erheblichen Einfluss auf die Messgeschwindigkeit, welche speziell bei der Messung vieler Teile einen nicht zu vernachlässigenden Einfluss auf die Effizienz des Arbeitsprozesses haben kann.

Die Produktkontrolle kann an jedem Punkt der Lieferkette durchgeführt werden

Bei weiteren Fragen zu diesem Thema können Sie sich gerne mit uns ins Kontakt setzen.

Mehr Sicherheit mit zwei zusätzlichen Sicherheitsstufen